Sie sind hier: Startseite > Therapien > Homöopathie

Homöopathie

Logo

Die Klassische Homöopathie

Homöpathisches Mittel als Globuli

Das im 18.-19. Jahrhundert von Samuel Hahnemann entwickelte Heilverfahren richtet sich nach empirisch erfassten Grundsätzen, die alle in dem von ihm verfassten Organon festgehalten sind. Diese begründen sich auf seinen Beobachtungen, dass jede Arznei (aus dem Pflanzenreich, den Mineralien oder der Tierwelt) bei dauerhafter Anwendung in der Lage ist, bei einem gesunden Menschen bestimmte Symptome hervorzurufen, welche sich dann als die eigentliche Krankheit auf ihre ganz spezielle Art und Weise äußert. Im Umkehrschluss wird durch die Gabe einer solchen Arznei ein energetisch höherer Reiz wie die erlíttene Krankheit gesetzt, worauf die Lebenskraft mit Heilung antworten kann. Chronifizierte aber auch akute Erkrankungen sind ein dankbares Feld für die Behandlung mittels Homöopathie. Die Behandlung erfolgt auf Grund einer ausführlichen Befragung der Patientin/ des Patienten. Diese kann bis zu drei Stunden dauern und dann wird auf Grund der gesammelten Daten ein Mittelbild (Diagnose) erstellt und ein Mittel, oder auch zwei, zumeist in potenzierter Form verabreicht. Die Diagnose muss in kürzeren Folgeterminen (alle 7 Tage bis 4 Wochen, je nach Erkrankung) abgerundet bzw. der Verlauf beobachtet werden, um evtl. Mittelwechsel vorzunehmen.

 


Die Komplexhomöopathie

Dr. Samuel Hahnemann, Begründer der Homöpathie

Sie bedient sich derselben Grundlagen wie die klassische Homöopathie, nimmt sich aber das Recht, mehrere Mittel in sinnvoller Weise miteinander zu verknüpfen. Die Mischung macht’s also. Da aber jedem Komplexmittel einer pharmazeutischen Firma eine bestimmte Philosophie zu Grunde liegt, muss auch hier eine sorgfältige Auswahl getroffen werden. Dabei gibt es kaum ein besser oder schlechter, sondern eher ein passender oder unpassender.
Diese Vorgabe wird natürlich auch anhand eines gründlichen Gespräches und einer differenzierten Untersuchung in das Behandlungskonzept einfließen. Ob sie dann als Injektion, Tabletten oder Tropfen zum Einsatz kommen hängt von der Verfügbarkeit und der Behandlungsmethode ab.

 

Meine Sprechzeiten in der Naturheilpraxis:
sind von Montag bis Samstag nach Vereinbarung.
Termine vereinbaren Sie bitte telefonisch unter
0 41 31 / 60 51 36
oder schicken Sie mir eine eMail unter
andrea-broering@gmx.de  
Die Adresse der Naturheilpraxis A. Bröring:

Keplerstr. 1
21337 Lüneburg